Frauenpower in der Politik

Frauenpower in der Politik

Letzte Woche hat das Frauenforum Rheintal alle Rheintaler Kantonsratskandidatinnen zu einer Podiumsveranstaltung eingeladen. Unter dem Motto „Gibt es bald nur noch Männer im Kantonsrat?“ bot das Frauenforum den Rheintaler Kantonsratskandidatinnen die Möglichkeit, sich und ihre Anliegen vorzustellen. Die Veranstaltung diente auch dem Ziel, dem drohenden Verschwinden von Frauen aus der Politik entgegenzuwirken.

Wie die Voten der anwesenden Frauen aus allen Parteien zeigten, braucht es Frauen in der Politik. Themen wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit in der Bildung und Lohngleichheit, aber auch Umwelt- und Verkehrsfragen sind wichtig für das gute Miteinander in den Familien und der ganzen Gesellschaft.

Dass sich immer weniger Frauen für die Politik interessieren und engagieren, ist schade. Denn wir Frauen haben es in der Hand, mitzubestimmen wenn es um die Festlegung der für uns so wichtigen Rahmenbedingungen für die Familien und die Wirtschaft geht. Doppelt schade ist es, wenn Frauen nicht an den Wahlen teilnehmen weil sie meinen, sie könnten nichts bewirken. An der besagten Veranstaltung meinte ein männlicher Gast zu mir: „Wenn alle stimmberechtigten Frauen an den Wahlen teilnehmen und mehrheitlich Frauen wählen würden, gäbe es aufgrund der Frauenmehrheit in der Bevölkerung nur noch Frauen in der Politik.“ Es wäre also ganz einfach zu erreichen, dass Frauen und Männer in der Politik gleich stark vertreten sind: Indem Frauen wieder an Wahlen teilnehmen und mehrheitlich Frauen wählen – egal welcher Partei.

Dazu möchte ich aufrufen. Und damit wir Frauen auch weiterhin in der Regierung des Kantons St. Gallen vertreten sind, wähle ich mit Überzeugung Heidi Hanselmann wieder in den Regierungsrat. Für uns alle, nicht nur für die Frauen.

„Mehr Frauen in den Kantonsrat“, Bericht im Rheintaler vom 10. Februar 2012

Heidi Hanselmann und Fredy Fässler in die Regierung! www.hanselmann-faessler.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.